Profil

Profil

Nadine Kube M. A.

Ausbildung

2004 M. A. in Kunstgeschichte
(NF: Altskandinavistik, Mittlere & Neuere Geschichte)

Weitere Studien der Philosophie sowie in Lateinischer Philologie des Mittelalters

2005 Fortbildung Projektmanagement

Hintergrund

  • freigeistige, kulturell versierte Umgebung
  • humanistische Grundbildung
  • handwerkliche & künstlerische Ausbildung
  • musisches & kreatives Talent
  • organisatorisches Potenzial
  • gestalterische & technische Affinität
  • geisteswissenschaftliches Studium
  • projektplanerische Erfahrung
  • Neugierde & Begeisterung für neue Medienformate

Tätigkeiten

  • Projektleitung/-assistenz
  • Ausstellungsmanagement/-gestaltung
  • Redaktion, Text, Lektorat & Übersetzung
  • Beratung, Konzeption & Umsetzung von Marketing-Aktivitäten (Planung, Kreation, Content-Erstellung)
  • Dienstleistungen für Kaufmännisches & Vertrieb, Beratung & Coaching für Akquise

Die kreative und geisteswissenschaftliche Ausrichtung bedingte naturgemäß schon früh eine Beweglichkeit in unterschiedlichen Branchenzweigen – denn von den schönen Künsten allein lässt es sich schwer leben, CV-Patchworking ist quasi berufsbildimmanent.

Jahrelange Tätigkeiten als Teamleader, Mitarbeiter und Dienstleister in den Bereichen Event-/Projektplanung und -organisation, Vertrieb, Kundenservice, Promotion und Gastronomie (!) sowie im Kreativsektor haben eines gezeigt: Für eine funktionierende Schnittstellenposition bedarf es der Fähigkeit zur Koordination und Kommunikation – Voraussetzung ist strukturelles Denken, Abstraktionsvermögen, Flexibilität sowie Assoziationsfähigkeit und Empathie bei Einschätzung der jeweiligen Mentalitäten und der davon ausgehenden Dynamik.

Ich kenne alle genannten Bereiche von unten und von oben, weiß um die strukturellen Fehler bei Organisation der Prozesse sowie um die Schwierigkeiten beim Dialog zwischen den Beteiligten. Ich bewege mich gerne an Schnittstellen und habe mir die Vermittlung zwischen den Gewerken und Funktionseinheiten zur Aufgabe gemacht.

Bei alldem geht es schlicht um zwei Dinge: eindeutige Positionierung & klare Kommunikation.